Fargesia Rufa - muss ich gießen?

Karl Oltmanns @, Mittwoch, 18. Oktober 2017, 14:30 (vor 424 Tagen) @ Leela

Hallo,

genau so wie Sie es sich denken ist es - Fargesia rufa beim Pflanzen gut angießen und vielleicht noch 2-3 mal nachgießen. Dann sollte bei Pflanzung im Herbst genügend Feuchtigkeit da sein. Wenn Sie im Frühjahr oder Sommer pflanzen müsssen Sie evtl. noch ein paar mal öfter gießen... Aber wenn der Bambus fest eingewurzelt ist sollte es ohne weitere Wassergaben klappen. Ausnahmen sind extreme Trockenperioden wenn überall alles welkt, dann braucht natürlich auch eine Fargesia rufa Hecke evtl. zusätzliches Wasser. Bei uns hier im Norden Deutschlands müssen eingewachsene Fargesia rufa selbst in Hitzeperioden im Sommer nicht zwingend extra gewässert werden. Im Gegenteil, auch ohne extra Wassergaben wachsen die wie verrückt ;-)

Zur Gewerbevermehrung: Fast alle in Europa gehandelten Fargesia rufa sind irgendwann mal durchs Labor gegangen. Es gibt ab und an welche aus 100% Hand, die wachsen aufrechter als die Laborware. Erstaunlicherweise werden auch laborvermehrte Fargesia rufas zu guten Pflanzen - sie sind halt etwas breiter wachsend und vielleicht etwas langsamwachsender. Bei Fargesia rufa kann man also auch auf Laborware zurückgreifen ohne dass es zu einem Mißerfolg kommt.

Anders ist es bei Phyllostachys und Pseudosasa - hier kommt es teilweise zu gänzlich verändertem Wuchsverhalten und die üblichen Höhen für die beiden Gattungen werden mit vielen Jahren Verspätung oder gar nicht erreicht.

MfG Karl




gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum - © Oltmanns Webdesign: Impressum

Diese Webseite nutzt Cookies! Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung